Ausflugsziele Münster
Allgemein,  Deutschland,  Europa

Ausflugsziele Münster – Tipps für Tagesausflüge in und um Münster

Ein Wochenende unter Corona-Bedingungen wird bei uns klassischerweise eingeläutet mit der Frage „Gibt es irgendwas, was wir noch nicht kennen?“ Zugegeben ist das bei fortdauerndem Lockdown immer schwieriger zu beantworten, sollte es doch nicht überlaufen, draußen und nicht zu weit weg sein. Nun muss seit einem Jahr schon das ewige Fernweh durch westfälische Wälder anstelle von karibischem Dschungel oder Tiroler Bergen gesättigt werden. Und die Ausflugsziele Münsters – wenn auch wenig überraschend – gefallen mir richtig gut.

So kann man „mal eben“ aus der Haustür stolpern und hat am Ende des Tages trotzdem das Gefühl ein vorher unbekanntes Fleckchen Erde gesehen zu haben. Ich musss mir keine Gedanken machen, wenn ich mal wieder Handy oder Geldbeutel liegen gelassen habe, kann man doch noch mal eben umdrehen. Und dass man nicht erst in einen Flieger steigen oder lange Autostrecken zurücklegen muss findet auch die Natur klasse.

Hätte man mir vor einem Jahr die folgende Liste der Ausflugsziele in Münster vor die Nase gelegt, hätte ich wahrscheinlich nur nett gelächelt und diese Ziele auf eine unbestimmte Zeit in der Zukunft gelegt. Aber nach unzähligen Spaziergängen um den Aasee, die Promenade oder durch meine Hood im Kreuzviertel musste was Neues her und wir haben uns genauer mit Ausflugszielen aus Münster beschäftigt. Sehr geholfen hat uns dabei Münsterland e.V. , die für alle Eventualitäten (Familienausflug, Rad, Wandern, Reiten) was in petto haben.

Ausflugsziele Münster: Das Venner Moor

Ganz spontan beim sonntäglichen Frühstück entschieden wir uns, das Venner Moor bei Senden zu besuchen. Auch wenn das Wetter nur bedingt mitspielen wollte und wir uns auch nicht so wirklich vorstellen konnten, was uns erwartet, hat sich der Ausflug auf jeden Fall gelohnt. Man erfährt sehr viel über die Moor-Landschaft und ganz nebenbei fühlt es sich auch ziemlich mystisch an hier entlang zu laufen – das mag auch dem eher dunklen Wetter geschuldet sein, aber vielleicht ja auch dem Hintergrund eines hier gedrehten Münster Tatortes.

Ausflugsziele Münster: Die Dörenther Klippen

Die Dörenther Klippen und ich, das ist glaube ich eine never ending love story. Schon mehrere Male hat es mich zu einem Tagesausflug dorthin gezogen und jedes Mal finde ich es aufs Neue großartig. Sie zählen zum Teutoburger Wald und sind Teil der vielen Teutoschleifen, die man hier unternehmen kann.

Ein super Tagesausflug allein, mit Freunden, als Paar, als Familie oder mit Hund, alles ist möglich. Meine Lieblingszeit dort ist definitiv der Herbst. Das kann ich nach so vielen Besuchen bestätigen. Weil dann ist alles richtig schön gold und bunt und wenn dann noch die Sonne scheint…. Hach, ich könnt schon wieder hin. Umso besser, als mein Freund mir irgendwann mitteilte, dass er die Dörenther Klippen gar nicht kennt und noch nie dort war. Jawoll, da kann ich ja ganz lehrerlike noch mit Hintergrundwissen angeben und die Legende vom Hockenden Weib erzählen! 😉

Einfach die Grevener Straße stadtauswärts fahren, die ganze Zeit geradeaus und schon kommt irgendwann der Parkplatz Dörenther Klippen. Es kann vor allem am Wochenende voll werden, daran hat auch Corona nichts geändert. Man tut also gut daran, relativ früh hier aufzutauchen.

Ausflugsziele Münster: Die Rieselfelder

Schwupps, da ist man in kürzester Zeit in den Rieselfeldern direkt vor den Toren der Stadt. Nur 6km vom Stadtzentrum entfernt und deshalb sogar mit dem Fahrrad zu erreichen, sind die Rieselfelder ein wirklich schnell zu erreichendes Ausflugsziel in Münster. Auch hier hat es mich schon diverse Male hingezogen, sodass ein eigener Beitrag hermusste. Das Europareservat ist bekannt für seine Vogelarten und hat es sogar schon in eine eigene ARD Dokumentation geschafft!

Ausflugsziele Münster: Der Hexenpfad

Ein Tagesausflug, der sich wunderbar mit Kindern eignet und Natur, Stadt und Spaß verbindet. Der Hexenpfad startet im süßen Städtchen Tecklenburg. Dort startet man mit einem circa 5km langen Wanderweg in den Teutoburger Wald, bei dem man dem Bild einer kleinen Hexe folgt. Außerdem erwarten einen viele kleine Highlight auf der Strecke, weshalb man sich ein bisschen fühlt wie im Märchenwald!

Ausflugsziele Münster: zu den Wildpferden in Dülmen

Für Pferdebegeisterte ein Muss – ich war ehrlichgesagt bei meinem ersten Besuch etwas enttäuscht. Das lag aber nur daran, dass ich mir so richtig wilde Pferde vorgestellt habe, die man nur wenn man Glück hat zu Gesicht bekommt – quasi eine Prärie, Cowboys und so weiter. Keine Ahnung was mich da geritten hat (höhö, geritten), aber dass so eine Cowboy-einsame-Prärie nicht mitten im Münsterland ist, hätte mir bei genauerem Überlegen auch einfallen können. Letztlich war es aber dennoch ein lohnenswerter Ausflug, da die Pferde trotzdem sehr beeindruckend sind. Man sieht sie direkt wenn man parkt, danach kann man noch ein bisschen über das Gelände spazieren. Wir haben auch viele Familien gesehen, die dort ein Picknick gemacht haben. Der jährlichen Wildpferdefang im Mai hat hier Tradition und kann auch besucht werden – wenn nicht gerade eine Pandemie herrscht 😉

Diese Ausflugsziele fehlen uns noch

Außerdem stehen folgende Orte noch auf der Liste, wo aber noch etwas mehr Sonne her muss.

  • Zwillbrocker Venn und die Flamingos
  • Silbersee in Haltern
  • 100-Schlösser Route im Münsterland

Wenn du noch irgendwelche weiteren Tipps hast, immer her damit in den Kommentaren! 😊

Werbung (unbeauftragt) da Orts-/Markennennung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.